Archiv

Artikel Tagged ‘Windows Vista’

.NET Framework

30. Juli 2009 Keine Kommentare

Einige neue Programme basieren auf der .NET-Plattform. Leider sind solche Programme nur dann lauffähig wenn das sogenannte .NET-Framework auf dem Computer installiert ist. Andernfalls erscheint eine Fehlermeldung beim Start des Programms.

Hinweis: Die Systemvorraussetzungen werden bei allen Progammen im Download-Bereich immer angegeben. Dort steht auch welche Version des .NET-Frameworks zur Ausführung benötigt wird. (Ist bereits eine neuere Versionsnummer des .NET-Frameworks installiert, ist natürlich keine Installation erforderlich.

Ist bei mir .NET installiert und wenn ja, welche Version?

Windows 7

Windows 7 enthält bereits das .NET Framework 3.5 SP1.Welche Versionen zusätzlich installiert sind, erfahren Sie in der Systemsteuerung unter Programme und Funktionen.

Windows Vista

Mit Windows Vista wird automatisch das .NET-Framework 3.0 installiert. Welche Versionen zusätzlich installiert sind, erfahren Sie in der Systemsteuerung unter Programme und Funktionen.

Windows XP

Da auch viele andere Programme auf .NET basieren, kann es sein, dass sich das .NET-Framework bereits auf dem Computer befindet. In diesem Fall wäre eine Installation nicht notwendig.

Gehen Sie folgendermaßen vor:
Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag Software. Suchen Sie in der Liste mit den installierten Programmen nach dem Eintrag Microsoft .NET Framework 3.0 Wenn dieser Eintrag vorhanden ist, dann ist die Version 3.0 des Frameworks installiert und Sie brauchen es nicht mehr zu installieren.

Was mache ich im Zweifelsfall?

Sollten Sie Probleme bei der Ermittlung der installierten .NET-Versionen haben, oder nicht sicher sein, was Sie machen müssen, reicht es wenn Sie die allerletzte Version des .NET-Frameworks installieren. Die Anleitung dazu finden sie weiter unten auf dieser Seite.

Die letzte Version des .NET-Frameworks enthält automatisch alle vorher erschienenen Versionen. Alle .NET-Programme sollten also damit laufen.

So installieren Sie das .NET-Framework:

Das Installationspaket für das .NET-Framework muss nur heruntergeladen und ausgeführt werden:

[ Microsoft .NET Framework 3.5 (inkl. Service Pack 1) herunterladen ]
[ Alle verfügbaren Versionen des .NET Frameworks ]

Hinweis: Der obige Link führt Sie auf eine Dowloadseite von Microsoft. Wählen Sie dort einfach Ihre Sprache und klicken Sie auf die Schaltfläche Download.

Ich habe ein 64bit-System, laufen bei mir trotzdem alle .NET-Programme?

Ja, alle .NET-Programme laufen sowohl auf auf 32bit- als auch 64bit-Systemen. Ein vorhandenes .NET Framework reicht völlig aus. Zusätzlich laufen alle .NET-Programme automatisch im 64bit-Modus, falls ein passendes .NET-Framework in 64bit-Version installiert ist. Vorhandene Programme müssen also nicht extra für 64bit-Systeme geschrieben werden sondern laufen direkt im 64bit-Modus.

Notebook gestorben

19. Oktober 2008 Comments off

Mein Notebook (Toshiba Satellite M60) ist am 17.10.2008 verstorben. Traurig

Es hat mir über 3 Jahre gute Dienste geleistet und musste dabei allen möglichen Witterungsbedingungen trotzen. Am Dienstag, den 14.10 lies es sich plötzlich nicht mehr richtig einschalten. Erst mehrmalige Versuche brachten es dazu sich zu starten. Dannach funktionierte es jedesmal wunderbar, jedoch nur bis es wieder ausgeschaltet wurde. Diese Probleme verschlimmerten sich im Laufe der Woche immer mehr und mehr. Am 17.10.2008 erlag es schließlich seinem Gebrechen. Ein Mainboard-Schaden war offensichtlich die Ursache.

Da ich aber unbedingt ein Notebook für mein Studium brauche und bereits für ein Neues gespart habe, habe ich mir dieses Wochenende ein Toshiba Qosmio G50-10I gekauft. Technische Details zu meinem neuen Notebook sind hier zu finden.

Leider läuft das Notebook nicht mehr mit Windows XP (Fehlende Treiber, kein Cell-Prozessor,…). Deshalb bin ich ab jetzt genötigt Windows Vista auf meinem Notebook zu verwenden.

Microsoft – Downgrade von Vista auf XP

24. September 2007 Comments off

Windows Vista verkauft sich nur langsam. Da vor allem Unternehmen lieber auf Windows XP setzen, bieten einige OEMs die Möglichkeit zu einem Downgrade an.

Dazu gehören Fujitsu-Siemens Computers, Dell und vor allem Acer. Dell bietet auch sogar Consumer-PCs mit XP an.

Acer-Präsident Gianfranco Lanci meinte bereits im Juli dazu: „Ich denke wirklich nicht, dass sich jemand wegen Vista einen neuen PC kauft“.

In letzter Zeit wurden von vielen Experten auch Schwachstellen und Sicherheitslücken in Vista bemängelt. Auch ich kann vom Einsatz von Vista nur abraten. Was Microsoft nach über 5 Jahren Entwicklungszeit abgeliefert hat, hat eher den Namen Windows ME 2.0 verdient. Daran wird wahrscheinlich auch das angekündigte Service Pack 1, welches nach alter Tradition schon wieder x-mal verschoben wurde (zZ Frühjahr 2008) auch nichts mehr ändern. 🙁