Home > Linux > KDE 4 – Ärger mit versteckten WLANs

KDE 4 – Ärger mit versteckten WLANs

7. Mai 2012

Obwohl es für die Sicherheit eines WLANs kaum relevant ist, verstecke ich dennoch gerne meine SSIDs. Leider scheint der Network Manager von KDE 4 Probleme damit zu haben. Nach der Eingabe der WLAN-Daten passiert nämlich überhaupt nichts. Betroffen waren bisher bei mir Kubuntu 11.04, 11.10 und aktuell das neue 12.04. Auf meinem Netbook ist Linux Mint KDE installiert, dass exakt die selben Probleme zu haben scheint.

Leider scheint niemand Interesse zu haben dieses Problem zu beheben, oder ich bin über mehrere Versionen und Rechner hinweg ein Einzelfall. 🙁

Zumindest lässt sich das Problem ganz einfach mit einem Workaround beheben.

Dazu geht man wie gewohnt vor. Im Network Manager werden erst die Daten des WLANs eingegeben und gespeichert. KDE 4 scheint ab jetzt nichts mehr zu tun und genau das ist das Problem, denn anstatt nun nach der SSID zu suchen tut sich erstmal gar nichts. Erst muss man dem KDE Network Manager einen kleinen Schubs geben damit er sich das erste Mal verbindet.

Dazu öffnet man ein Terminal wie z.B. Konsole und setzt folgendes Kommando als root ab, wobei MEINWLAN durch die SSID des WLANs ersetzt werden muss:

sudo iwlist wlan0 scanning essid MEINWLAN

Nach der Eingabe sollte der KDE Network Manager das WLAN dauerhaft erkennen. 🙂

Kommentare sind geschlossen