Home > Allgemeines > Cisco meets Star Trek

Cisco meets Star Trek

25. November 2007

Laut PC-Welt zeigte Cisco, bei der Eröffnung der neuen Zentrale für den Osten im indischen Bangalore, ein neues Konferenzsystem welches Kommunikation mit Hologrammen ermöglicht.

Anders als im Holodeck in Star Trek, wird hier ein größerer Glasquader eingesetzt. Der Bewegungsradius ist auf 2 Meter beschränkt. Auf dem Blog Messe-schnell-weg von Computerwoche.de ist eine Videoaufzeichnung der Vorführung zu sehen. Die Bildqualität und Reaktionsgeschwindigkeit sind so gut, dass das Hologramm des Konferenzteilnehmers täuschend echt wirkt. Für die Übertragung der notwendigen Daten sollen lediglich 10 MBit/s notwendig sein, allerdings mit einer Latenzzeit unter 160 ms. Das soll an dem von Cisco entwickelten und streng behüteten Videochip liegen, welcher die Datenmenge von Full-HDTV-Material auf diese Datenrate reduzieren kann.

Die Technik ist natürlich spannend, es wird aber sicher Ewigkeiten dauern, bis sowas auch für normal Sterbliche erschwinglich sein wird. Die Konferenzlösung soll laut Cisco allerdings bereits Ende 2008 erhältlich sein.

Categories: Allgemeines Tags: , , ,
Kommentare sind geschlossen