Archiv

Archiv für April, 2007

Mouse jiggler – Nie mehr Bildschirmschoner XD

22. April 2007 3 Kommentare

Jetzt neu: Mouse jiggler….Dieser USB-Stick rüttelt den Mauszeiger damit sich der Bildschirmschoner nicht einschaltet. Für nur 30 US-Dollar erspart man sich das Setzen eines Hackens in der Systemsteuerung. 😀

Hier findet ihr mehr dazu.

Categories: Fun Tags: ,

Thunderbird 2.0 fertig!

18. April 2007 Comments off

Endlich. 😮

Die Update-Funktion von Thunderbird sagt noch immer, dass es keine Updates gibt. Auf den FTP’s von Mozilla.org ist es allerdings schon zu haben.

Download und eine Liste der Neuerungen gibt’s auch hier auf der Website der PC-Welt.

Categories: Allgemeines Tags: ,

Killerspiele – Amokläufe als Werbung

18. April 2007 Comments off

Jeder weiß von dem Amoklauf von Cho Seung Hui vor kurzem. Der Vorfall war natürlich tragisch…32 Menschen wurden erschossen…der Täter richtet sich (nach 2 Stunden!) selbst hin, bevor die Polizei ihn stellen kann.

Man fand später nur grausige selbst von Hui verfasste Theaterstücke. Eigentlich besteht keinerlei Zusammenhang zu Computerspielen. Dennoch musste ich heute auf Golem.de lesen, dass der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen – ja, ja wieder ganz ein Wichtiger – nichts besseres zu tun hat um die Situation auszunützen und ein Verbot von den sogenannten „Killerspielen“ (für die immer noch nicht einmal eine Definition existiert) zu fordern. 😕

32 Tote als Werbemittel missbraucht…bravo…nur um sich einmal im Rampenlicht sonnen zu dürfen, egal wie unqualifiziert und idiotisch die Aussage ist. „Killerspielern“ wird ja immer vorgeworfen, dass sie keine moralischen Werte haben, weil sie sowas spielen…und dann kommen Politiker und andere Wichtigtuer und machen sowas… 😡

Categories: Allgemeines Tags:

Google vs. Microsoft – Streit um DoubleClick

16. April 2007 Comments off

DoubleClick…seltsamerweise kennen dieses Unternehmen nur wenige, obwohl jeder der sich im Internet herumtreibt ständig mit dessen Produkte in Berührung kommt. DoubeClick ist einer der größten Anbieter für Online-Werbung und verteilt diese fleißig, natürlich nebenbei auch Tracking-Cookies die ohne das Wissen von den Usern die Aufzeichnung von Profilen erlaubten.

Allerdings streiten sich zZ einige Interessenten um dieses Unternehmen. Ganz vorne sind die üblichen Streithähne Google und Microsoft. Dabei verhalten sich beide Konzerne allerdings wie kleine Kinder. Normalerweise baut immer einer den anderen etwas nach (Map-Service, Mail-Service,…). Da Google jetzt aber mehr Kohle für DoubleClick anbietet (3,1 Milliarden USD!) und deshalb die Nase vorn hat, ist Microsoft natürlich wütend und „verpetzt“ seinerseits Google bei den Behörden. Angeblich um eine Monopolstellung auf Online-Werbung durch Google zu verhindern….und sowas ausgerechnet von Hobby-Monopolist Microsoft.

Tja, jetzt haben sie selber Angst einem anderen Monopol zum Opfer zu fallen und das schmeckt ihnen ganz und gar nicht. 😛

Also mir passt das auch nicht, dass Google mit seinen Datenbanken voller Benutzer- und E-Mail-Daten jetzt einen der größten Anbieter für Online-Werbung schlucken soll. Die Missbrauchsgefahr ist natürlich riesig. Tracking-Cookies können zwar keiner bestimmten Person direkt zugeordnet werden, würde man allerdings die dort gespeicherten Daten mit denen von GMail und evtl. noch vom Google-Searchbot ermittelte Daten kombinieren, hätte man eigentlich perfekte Benutzerprofile samt Bewegungsaufzeichnungen. (Zumindest wenn man auf den von DoubleClick zugespamten Seiten bleibt.)

Diese selbe Gefahr bestünde natürlich auch bei Microsoft! Auch hier würde man ein Netzwerk an Online-Werbungen auf unzähligen Seiten mit unzähligen Datenbanken kombinieren.

Hoffen wir nur dass das nicht schlecht für die Internet-Community ausgeht. 🙁

Categories: Allgemeines Tags: , ,

UpdatePacks – Wie geht’s weiter?

14. April 2007 Comments off

Im Winboard-Forum gibt es bereits zahlreiche Threads in denen sich User über die nun fehlenden UpdatePacks beschweren und die Flut reist nicht ab. Dass hier einige User die Boardsuche einfach ignorieren, blind darauf los posten und damit ein Chaos verursachen sei mal dahingestellt.

Es ist ja verständlich dass es viele Windows-Benutzer gibt die den Wert solcher Update-Packs sehr schätzen. Immerhin gibt es für Windows nicht gerade wenig kritische Updates und das automatische Update von Windows ist nicht gerade eine optimale Lösung und hat die üble Angewohnheit den Rechner immer dann neu starten zu wollen, wenn es am wenigsten passt. Besonders lästig ist das wenn man ein System neu installiert. Das inzwischen schon 5 Jahre alte Windows XP lässt sich immer noch am leichtesten per Update-Pack aktualisieren, wo die ganzen Patches in einem Rutsch installiert werden.

Ich werde hier einmal versuchen, die aktuellen Alternativen zu UpdatePacks wie das von Winboard.org aufzulisten. Mehr…

Überall Doppelposts :-(

13. April 2007 Comments off

In letzter Zeit steigt im Winboard-Forum die Anzahl der Doppelposts der User drastisch an.

In den letzten Wochen ist es immer wieder vorgekommen, dass User jeden Post einzeln zitieren und einen extra Beitrag dafür verwenden, obwohl ein extra Button für mehrere Zitate existiert. Die Zahl der doppelt erstellten Themen hat auch irgendwie zugenommen. Hoffe das lässt bald nach.

Das ist natürlich lästig, wenn man dann als Mod jeden User extra darauf hinweisen muss. 🙁

Categories: Allgemeines Tags:

Launchy

8. April 2007 Comments off

Launchy ist ein kostenloses Tool mit dem man Programme/Ordner/Bookmarks/… schnell finden und aufrufen kann.

launchy.jpg

Es wurde einmal auf GigaTV vorgestellt und ich nutze es seit dem regelmäßig. Deshalb möchte ich es hier vorstellen.

Bei Vista hat man ja im Startmenü ein neues Suchfeld bei dem man zB nur einen Programmnamen eingeben muss um selbiges schnell starten zu können. Launchy bietet die selbe Funktionalität für alle Windows-Versionen, und noch viel mehr.

Man legt einfach fest, mit welcher Tastenkombination das Suchfenster angezeigt werden soll. Im Gegensatz zum Vista-Suchfenster handelt es sich hier um einen extra Dialog den man mit Skins belegen kann. Das Programm bietet außerdem die Möglichkeit zusätzliche Ordner zu durchsuchen. Solche Ordner können dann zB Batchdateien oder zusätzliche Verknüpfungen enthalten, die bestimmte Vorgänge ausführen. Ich nutze diese Möglichkeit zB für mein Shutdown-Programm. Die Eingabe Shutdown Server, ruft eine Verknüpfung auf, welche meinen Homeserver schnell über das Netzwerk herunterfährt. Sogar die eigene MP3-Sammlung lässt sich dadurch schnell und einfach durchsuchen.

Es durchsucht sogar die Bookmarks im FireFox. Um eine Seite zu besuchen braucht man nur dessen Titel einzugeben. Meist wird der Eintrag bereits nach ein paar Buchstaben angeboten.

Außerdem findet man auf der Website weitere Möglichkeiten. Zum Beispiel kann man direkt aus dem Launchy-Fenster eine Google-Suche veranlassen indem man nur eintippt Google + Tab + Suchbegriff

Launchy kann man von der Website www.launchy.net herunterladen. Die Installation ist unkompliziert und für die Konfiguration braucht man es nur aufzurufen und mit der rechten Maustaste anklicken

Categories: Allgemeines Tags: , , ,

Denkt die Musikindustrie endlich um?

4. April 2007 Comments off

Eigentlich sah es bisher immer so aus, als ob die Musikindustrie an ihren alten Geschäftsmethoden festhalten würde, egal ob sie dadurch untergehen würde oder nicht.

Sogar ehrlich zahlende Kunden wurden mit Kopierschutzsystemen die CDs nicht überall abspielbar machten und Rootkits die Sicherheitslöcher bei Computern entstehen liesen regelrecht schikaniert. Die Silberlinge sind immer noch überteuert, jedoch haben einige Unternehmen endlich bemerkt dass sie mit Kopierschutzsystemen eigentlich das Gegenteil erreicht haben.

Allerdings scheint die Klagewelle gegen vermeintliche Raubkopierer nicht abzureißen. Verklagt wird alles, ob alt, jung oder gar tot. Erst vor kurzem habe ich gelesen, dass BMG Music eine 10-Jährige in den Zeugenstand zerren will, damit diese gegen ihre eigene Mutter aussagt. Dabei war sie zum angeblichen Tatzeitpunkt erst 7 Jahre alt.

Zumindest hat EMI jetzt bekannt gegeben, in Zukunft auf DRM für online verkaufte Musik zu verzichten. Ein Schritt in die richtige Richtung, den hoffentlich auch andere Konzerne machen werden. Mit 1,29 Euro pro Einzeltitel, ist der Preis allerdings wieder gewohnt saftig.

Der Verzicht auf DRM ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Schritt. Online gekaufte Musik soll man genauso auf CD brennen können um sie in einem Player abspielen zu können. Man kann dem Käufer nicht einfach diktieren wo (und wie lange) er seine Musik abspielen darf.

Mal sehen wie sich die Sache letztendlich entwickelt. Denn umdenken muss die Musikindustrie, das ist klar.

Microsoft wirft mit Geheimakten um sich

4. April 2007 Comments off

Ein Reporter wollte über Microsoft und den Wandel zu einem transparenten Unternehmen berichten. Ich glaube die Lust auf diese Geschichte ist ihm wohl dann vergangen. Die PR-Abteilung von Microsoft hat ihm aus Versehen ein geheimes 5500 Wörter starkes Memo zugesandt, welches ein genaues Profil von ihm enthielt. Außerdem enthielt es genaue Angaben wie man diesen Reporter los werden kann und welche Fragen er eventuell stellen könnte.

Tja, dumm gelaufen M$….dieser Reporter hat das letzte Mal positiv über euch geschrieben. 😛

Das die PR-Abteilung von M$ so schlampig arbeitet wie deren Programmierer und „Sicherheitsexperten“ hätte ich nicht gedacht. 😀

Der ursprüngliche Bericht ist übrigends hier zu finden.

Categories: Allgemeines Tags:

Praktisches Zubehör für Festplatten

4. April 2007 Comments off

Auf der Website von THG habe ich einen Bericht gefunden, der sich mit – eher ungewöhnlichen – Zubehör für Festplatten beschäftigt.

Wer viel mit Festplatten herumhantiert sollte sich diesen Bericht einmal durchlesen.

Vorgestellt wird dort sogar ein Raid-System für insgesamt 4 2,5″-Festplatten, das in einem gewöhnlichen 5,25″-Schacht Platz findet. Auch sehr interessant ist ein sehr günstiger Adapter, mit dem man SATA- und IDE-Festplatten (Oder beides gleichzeitig!) außerhalb vom Gehäuse per USB anschließen kann. Im Endeffekt also wie ein externes Gehäuse, allerdings lässt sich eine Festplatte für Datenübertragungen sehr schnell verbinden und man hat eben die Wahl zwischen SATA und IDE.

Categories: Allgemeines Tags: ,